Weg zum Super Bowl 51: New England Patriots

Denkbar knapp waren die New England Patriots im letzten Jahr an den Denver Broncos gescheitert. Im AFC Championship Spiel unterlag man dem Rivalen mit 18-20 und musste anschließend zusehen, wie Peyton Manning im Super Bowl sein Team zum Sieg über die Carolina Panthers führte. In der Offseason kam dann der nächste Schock: Tom Brady wurde für die ersten vier Spiele um Zuge von Deflategate gesperrt. Bis heute ist fragwürdig, ob der beste Quarterback aller Zeiten überhaupt etwas mit dem geringen Luftdruck auf den Bällen zu tun hatte.

Rache ist süß

Die New England Patriots sahen sich von der NFL betrogen und hatten von Anfang an nur noch ein Ziel: den nächsten Super Bowl Titel. Ohne Tom Brady schien der Start in die Saison schwer zu werden, doch das Team bezwang mit den Quarterbacks Jimmy Garoppolo und Jacoby Brissett erst die Arizona Cardinals, dann die Miami Dolphins und am dritten Spieltag die Houston Texans.

Die Buffalo Bills waren dann aber zu stark und fügten den New England Patriots in der vierten Woche die erste Niederlage zu. Beim 0-16 erzielten die Patriots keinen einzigen Punkt, doch die Rettung war nahe: Tom Brady kehrte gegen die Cleveland Browns zurück und warf gleich drei Touchdowns und für mehr als 400 Yards.

Auswärts unbesiegt

Brady führte sein Team in den zwölf Spielen zu elf Siegen, doch die einzige Niederlage zwischendurch tat gleich doppelt weh. Beim 24-31 gegen die Seattle Seahawks verloren die Patriots mit Rob Gronkowski den besten Tight End in der NFL für den Rest der Saison. Ein Verlust, der New England in den letzten Jahren oftmals die Chance auf den Super Bowl verbaut hat.

Doch dieses Jahr bewies man, dass es auch ohne Gronk geht. Martellus Bennett, vor der Saison erst nach Boston gewechselt, übernahm einige Aufgaben des Superstars. Brady hingegen fand noch weitere Spieler, die er zu absoluten Stars machen konnte. Wide Receiver Chris Hogan wurde von jetzt auf gleich zum einem bekannten Namen, nachdem er jahrelang in Buffalo nicht mehr ein kleines Licht war.

New England Patriots cruisen in die Playoffs

Im Gegensatz zur letzten Saison, gaben die Patriots keine Spiele ab, obwohl sie bereits für die Postseason qualifiziert waren. 2015 kostete sie das noch den Heimvorteil in den Playoffs, was sie nun unbedingt vermeiden wollten. Mit einem Rekord von 14-2 waren sie das beste Team der NFL und durften die erste Woche der Playoffs zuschauen.

Im Auftaktspiel gegen Houston hatte New England dann allerdings etwas mehr Probleme als es Experten für möglich gehalten hätten. Wirklich in Gefahr war der Sieg beim 34-16 allerdings nie. Komplette Dominanz strahlten eine Woche später aus. Beim 36-17 wurden die Pittsburgh Steelers regelrecht zerstört.

Erwartungen im Super Bowl

Die Patriots gehen als Favoriten in das Endspiel heute Nacht. Natürlich ist das noch keine Garantie für einen Sieg, doch die Erfahrung von Tom Brady wird dem Team helfen, in den entscheidenden Momenten ruhig zu sein und überlegt zu handeln.

Super Bowl Favoriten in den letzten Jahren

  • 2016: New England mit 3 Punkten – Resultat: ?
  • 2015: Carolina mit 5,5 Punkten – Resultat: NIEDERLAGE
  • 2014: Kein Favorit
  • 2013: Denver mit 2 Punkten – Resultat: NIEDERLAGE
  • 2012: San Francisco mit 4 Punkten – Resultat: NIEDERLAGE
  • 2011: New England mit 2,5 Punkten – Resultat: NIEDERLAGE

Mit anderen Worten: Seit 2010 hat der Favorit jedes Mal den Super Bowl verloren. Ist das ein böses Omen für die New England Patriots?

Stars der Saison

Während es bei den Falcons mit Matt Ryan, Julio Jones und Devonta Freeman gleich mehrere Superstars gibt, findet sich bei den Patriots lediglich einer: Tom Brady. Der 39-jährige Quarterback spielte nie besser in seiner Karriere und warf 2016 für 3.554 Yards und 28 Touchdowns bei lediglich zwei Interceptions. Das Ganze schaffte er, nachdem er die ersten vier Spiele aussetzen musste.

Rechnet man seine Zahlen auf die gesamte Saison hoch, steht er am Ende bei 4.739 Yards und 37 TDs.

Super Bowl Geschichte der New England Patriots

Heute Nacht stehen die New England Patriots zum neunten Mal im Super Bowl. Das ist bislang noch keinem anderen Team in der Geschichte der NFL gelungen. Bedenkt man, dass davon sieben Teilnahmen aus diesem Jahrtausend stammen, ist das noch viel beeindruckender.

1985 und 1996 verlor man jeweils, doch anschließend übernahmen Coach Bill Belichick und Tom Brady das Kommando und führten die Patriots zu drei Titeln in vier Jahren (2001,2003,2004).

2007 gewannen die Patriots alle 16 Spiele in der Saison und hätten sich mit einem Sieg für immer unsterblich machen können, doch am Ende verloren sie gegen die New York Giants. An ihnen scheiterten sie auch 2011. 2014 gewann New England in einem Herzschlagfinale gegen die Seattle Seahawks und holte damit zum vierten Mal die Trophäe nach Boston. Kommt heute der fünfte Triumph, mit dem sie mit den Dallas Cowboys und den San Francisco 49ers gleichziehen würden?

Related Posts

  • Overall Record (letzte 5 Jahre) 14-2* (2016) 12-4* (2015) 12-4** (2014) 12-4* (2013) 12-4* (2012)     Super Bowls 2001, 2003, 2004, 2014 Head Coach: Bill Belichick Größter Star: Tom Brady Die…
  • In der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag geht die NFL Saison 2017 endlich los. Vorbei ist die bedeutungslose Preseason, aus der wir eigentlich so gar nichts gelernt haben und…
  • Die NFL hat Tom Brady wieder für die ersten vier Wochen in der neuen Saison gesperrt! Wenn euch das bekannt vorkommt, ist das kein Wunder. Das gleiche ist auch in…
  • Wir haben euch bereits hier das NFL Power Ranking nach der Free Agency vorgestellt. Im Gegensatz zu anderen NFL Power Rankings, die man überall im Netz finden kann, schauen wir…
  • Die New England Patriots haben die Atlanta Falcons mit 34-28 in der Verlängerung bezwungen und somit ihren fünften Super Bowl gewonnen. Keiner der vier vorherigen Triumphe war einfach, doch dieses…