Weg zum Super Bowl 51: Atlanta Falcons

Als die NFL Saison im September offiziell startete, hatte keiner die Atlanta Falcons auf der Rechnung. Man würde wahrscheinlich nicht einmal enttäuscht sein, wenn die Spieler selbst nicht an den Super Bowl dachten. Die Buchmacher gaben den Falcons eine Quote von 60 zu 1, das Endspiel zu gewinnen. Übrigens exakt dieselbe Quote, wie etwa die New Orleans Saints und die Tampa Bay Buccaneers. Las Vegas zufolge würden die Carolina Panthers (13 zu 1) die AFC South locker und leicht dominieren.

Start in die Saison

Zum Auftakt verlor man gleich das erste Spiel im eigenen Stadion gegen Tampa Bay mit 31-24. Nach einer mittelmäßigen Pre-Season war das zwar nicht unbedingt zu erwarten, doch so ganz überraschend kam die Niederlage nicht.

Anschließend besiegte man aber die Oakland Raiders, die New Orleans Saints, die Carolina Panthers und die Denver Broncos. Atlanta etablierte sich als Team mit einer herausragenden Offense und einer anfälligen und jungen Defense. Schon im Jahr zuvor war man mit 5-0 in die Saison gestartet, um anschließend komplett einzubrechen.

Und auch in 2016 sah es kurzzeitig so aus. Nach Niederlagen gegen die Seattle Seahawks und San Diego Chargers standen die Falcons bei 4-3. Sie führten zwar die AFC South an, doch so recht überzeugt war niemand nach den letzten Auftritten. In den NFL Power Rankings stand Atlanta zu diesem Zeitpunkt auf Platz 10, hinter Teams wie den Vikings und Eagles.

Falcons laufen heiß

Doch dieses Jahr wurde alles anders. Mit Statement-Siegen über Green Bay (33-32) und Tampa Bay (43-28) zog man in der eigenen Division davon und blickte nicht mehr zurück. Die, an diesem Tag unglaubliche, Defense der Eagles sorgte für eine weitere Niederlage und hielt die Falcons beim 24-15 Sieg von Philadelphia allerdings erstmals in Schach. Die Patriots werden genau dieses Spiel analysieren, wie man gegen die Falcons verteidigt.

Aus den letzten sechs Partien gewann Atlanta fünf und musste sich nur Kansas City geschlagen geben. Das 28-29 zuhause tat gleich doppelt weh, da man nach einem Touchdown mit 28-27 führte und versuchte mit einem weiteren Touchdown auf einen 3-Punkte-Abstand zu kommen. Doch Chiefs Safety Eric Berry fing den Pass von Matt Ryan ab, lief in die Endzone und drehte das gesamte Spiel.

Überzeugend in den Super Bowl 51

Mit einem 11-5 Rekord erreicht Atlanta den zweiten Platz in der NFC und durfte dementsprechend eine Woche pausieren. Kaum jemand außerhalb der Stadt schenkte dem Team allerdings irgendeine Form der Beachtung. Sprach man von Super Bowl Teams in der Division, war fast immer die Rede von den Dallas Cowboys, den Seattle Seahawks und den Green Bay Packers.

Nach dem eindrucksvollen Sieg über Seattle (36-20) bekam man das Gefühl, dass die Falcons das Potenzial für mehr hätten. Eine Woche später zerstörten sie Green Bay mit 44-21 und zogen verdient zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte in den Super Bowl ein.

Stars der Atlanta Falcons

Quarterback Matt Ryan wird heute Abend wahrscheinlich die begehrte MVP Trophäe für den besten Spieler der Saison erhalten. Er kommt auf 4.944 Yards und 38 Touchdowns, beides absolute Bestwerte in seiner Karriere. Sein Passer-Rating von 117,1 ist eines der besten aller Zeiten.

Mit Julio Jones haben die Falcons noch einen der drei besten Wide Receiver in ihren Reihen. Am Ende kommt er auf 1.409 Yards und sechs Touchdowns. Die beiden Runningbacks Devonta Freeman und Tevin Coleman kommen zusammen auf ebenfalls sehr beeindruckende Zahlen:

1.599 Rushing Yards, 19 Rushing TDs, 883 Receiving Yards und fünf Receiving TDs!

Trotz der ansonsten eher schwachen Defense, stellte Vic Beasly mit 15,5 Sacks den absoluten Bestwert in der NFL auf. Er gibt Atlanta auch einen echten Playmaker auf der anderen Seite des Balls und könnte zum X-Faktor gegen Tom Brady und die Patriots morgen Nacht werden.

Super Bowl Geschichte

Die Atlanta Falcons erreichten seit ihrer Gründung im Jahre 1966 lediglich einmal den Super Bowl: 1998 verlor man deutlich mit 34-19 gegen die Denver Broncos.

Related Posts

  • Overall Record (letzte 5 Jahre) 11-5* (2016) 8-8 (2015) 6-10 (2014) 4-12 (2013) 13-3* (2012)     Super Bowls - Head Coach: Dan Quinn Größter Star: Julio Jones Jones wurde 2011 mit…
  • Wir haben euch bereits hier das NFL Power Ranking nach der Free Agency vorgestellt. Im Gegensatz zu anderen NFL Power Rankings, die man überall im Netz finden kann, schauen wir…
  • Die New England Patriots haben die Atlanta Falcons mit 34-28 in der Verlängerung bezwungen und somit ihren fünften Super Bowl gewonnen. Keiner der vier vorherigen Triumphe war einfach, doch dieses…
  • Gibt es so etwas wie die besten NFL Fans überhaupt? Wie soll man das messen und warum eigentlich? Eine aktuelle Studie der Emory University aus Atlanta hat sich dennoch diesem…
  • Heute Abend um 21:00h deutscher Zeit steht das NFC Championship Spiel auf dem Programm. Die Atlanta Falcons empfangen die Green Bay Packers! Die drittbeste Offense der NFL reist zur besten…