Prominente Cuts zum Start der NFL Free Agency

Offiziell fängt die NFL Free Agency erst in einer knappen Woche, am 9. März, an, doch einige Teams konnten es anscheinen gar nicht abwarten, einige Spieler zu cutten. Die dürfen freilich noch nicht bei anderen Mannschaften unterschreiben, doch interessierte Teams dürften ganz genau geschaut haben, welche Stars gerade auf dem Markt sind.

Ehemalige Superstars in der NFL Free Agency

Die Namen, die wir in den letzten Tagen zu lesen bekommen haben, waren in der Tat keine unbekannten. Im Gegensatz zu den Free Agents, die wir bereits vorgestellt haben, wurden diese Spieler schlicht und ergreifend entlassen. Doch werfen wir einen Blick auf die Stars.

Adrian Peterson

Der wohl beste Runningback dieses Jahrtausend sucht einen neuen Arbeitgeber. Dass sich die Vikings von ihm getrennt haben, hat finanzielle Gründe. Peterson war sein Gehalt nach einigen Verletzungen und Sperren nicht mehr wert, sodass Minnesota aus dem Vertrag ausstieg. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass er allerdings auch 2017 für Vikings spielt, wenn sich beide Seiten auf einen neuen Deal einlassen.

Interessierte Teams: Giants, Cowboys, Vikings

Jamaal Charles

Auch Charles war lange Jahre eine der besten Runningbacks in der Liga. Ähnlich wie bei Peterson haben ihn einige Verletzungen viele Spiele gekostet in den letzten Saisons, sodass die Chiefs nun die Reißleine zogen. Ob und wie fit Jamaal Charles jemals wieder werden wird, weiß wohl keiner so richtig. Dass er dennoch zu Kansas City zurückgeht, scheint aber fast schon ausgeschlossen.

Interessierte Teams: Eagles

Brandon Marshall

Der wohl beste Wide Receiver aller Zeiten, der niemals die Playoffs erreicht hat, bekommt eine neue Chance, endlich ein Team zu finden, das in die Postseason einzieht. Marshall ist zwar nicht mehr der Jüngste mit seinen bald 33 Jahren, doch 1-2 gute Saisons hat er wohl noch in sich. Es wäre ihm zu wünschen, wenn er nach elf Jahren in der NFL endlich einmal im Januar spielen dürfte.

Interessierte Teams: Giants, Eagles, Titans

Darelle Revis

Marshall war vielleicht der beste Offense Spieler der Jets in den letzten beiden Jahren, doch Revis ist der wohl beste Verteidiger aller Zeiten bei dem Team aus New York. Der Cornerback war ein Jahrzehnt so gut, dass er jeden Superstar alleine ausschaltete und sich somit den Spitznamen „Revis Island“ verdiente. Doch das letzte Jahr war katastrophal und die Jets haben sich folgerichtig entschieden, dass 15 Millionen US Dollar zu viel seien für Revis. Dieser sucht jetzt ein neues Zuhause, könnte aber auch seine Karriere beenden.

Interessierte Teams: –

 

Die NFL Free Agency ist niemals langweilig und auch dieses Jahr ist da keine Ausnahme. Neben dem aktuell laufenden NFL Combine werfen wir euch ein Auge auf die aktuellen Transfers und Gerüchte und halten euch immer auf dem Laufenden!

Bildquelle: wikipedia.org

Related Posts