NFL Power Rankings (Woche 7)

Wir haben für euch auch an diesem Mittwoch die aktuellen NFL Power Rankings mit einem neuen alten Bekannten an der Spitze. Zum fünften Mal in Folge wechselt der Spitzenreiter. Die jeweilige Nummer 1 sah in dem Spiel nach den NFL Power Rankings jedes Mal nicht gut aus und verlor gleich das erste Spiel. Ist das vielleicht ein böses Omen?

NFL Power Rankings Woche 1, Woche 2, Woche 3, Woche 4, Woche 5, Woche 6

  1. New England Patriots (+1)
  2. Minnesota Vikings (-1)
  3. Dallas Cowboys
  4. Seattle Seahawks
  5. Denver Broncos (+1)
  6. Green Bay Packers (+3)
  7. Philadelphia Eagles (+6)
  8. Arizona Cardinals
  9. Kansas City Chiefs (+2)
  10. Atlanta Falcons (-5)
  11. Oakland Raiders (+3)
  12. Pittsburgh Steelers (-2)
  13. Buffalo Bills (-6)
  14. Detroit Lions (+2)
  15. Washington Redskins (-3)
  16. New York Giants (+2)
  17. San Diego Chargers (+7)
  18. Houston Texans (-3)
  19. Cincinnati Bengals (+1)
  20. Los Angeles Rams (-3)
  21. Tampa Bay Buccaneers
  22. Miami Dolphins (+4)
  23. Baltimore Ravens (-4)
  24. Indianapolis Colts (+3)
  25. Tennessee Titans (-3)
  26. New Orleans Saints (-3)
  27. New York Jets (+1)
  28. Carolina Panthers (+1)
  29. Jacksonville Jaguars (-4)
  30. San Francisco 49ers
  31. Chicago Bears
  32. Cleveland Browns

Nach der fragwürdigen Performance der Vikings verlieren sie ihren Platz an der Sonne. Das Spiel gegen die Eagles war nichts für Ästheten oder Fans, die auf gutes Offenses großen Wert legen. Die Vikings erzielten lediglich drei Punkte als es darauf ankam (der TD am Ende kam erst, als das Spiel bereits entschieden war). Folgerichtig ziehen die Patriots an ihnen vorbei nach dem dritten Sieg im dritten Spiel unter Tom Brady. Beeindruckend ist, wie bislang jeder Gegner vor der Pause noch eine Chance hatte, bevor New England in zweiten 30min ernst machte und die Duelle locker für sich entschied. Mit den Bengals und den Steelers hat man jetzt zwei Playoff-Teams in Folge ausgeschaltet und steht zurecht ganz oben.

Neu, bzw wieder, in den Top 10 sind die Eagles, die mit den Vikings das nächste Topteams klar besiegten. Auch gegen die Steelers lieferte das Team eine starke Performance ab. Fragwürdig sind höchstens die beiden Partien dazwischen, als man erst gegen Detroit und dann gegen Washington kläglich verlor.

San Diego größter Gewinner

Die Chargers beeindrucken! Nachdem sie am Anfang der Saison Spieler um Spieler mit schweren Verletzungen verloren haben und sicher geglaubte Spiele noch aus der Hand gaben, scheinen sie jetzt den Schalter gefunden zu haben. Gegen die Falcons sah es lange so aus, als ob man keine Chance hätte, doch dann fand gerade die Defense besser ins Spiel und sorgte am Ende für den Auswärtssieg in der Verlängerung gegen eine starke Mannschaft.

Ansonsten gibt es weniger Bewegung als noch in den Vorwochen. Langsam wissen wir, wie wir welche Teams einzuordnen haben. Dazu gab es nicht viele Überraschungen am Wochenende.  Konstant sind vor allem die schlechtesten Teams in der NFL, die seit einiger Zeit die gleichen Positionen belegen.

Die San Francisco 49ers spielen mit Colin Kaepernick genauso schlecht wie mit Blaine Gabbert. Die Chicago Bears bekommen ab dem Wochenende wohl endlich wieder Jay Cutler zurück, wenngleich das kein Grund zum feiern ist. Und die Cleveland Browns gewinnen einfach nicht, obwohl sie von den drei Mannschaften hier noch die meiste Hoffnung machen.

Cleveland und Chicago wenden sich vom Football ab

Für Fans von Chicago und Cleveland bleibt aber immer noch der Blick zum Baseball. Hier stehen sich die Chicago Cubs und die Cleveland Indians gegenüber und werden sicher eine unglaubliche Serie des Misserfolgs brechen, wenn der Sieger feststeht: Die Indians gewannen die World Series das letzte Mal 1948, also vor 68 Jahren. Das ist aber noch nichts im Vergleich mit den Chicago Cubs, denn bei ihnen liegt der Triumph bereits 108 Jahre zurück! Die Cubs gewannen letztmalig 1908 den begehrten Titel!!!

Ein Triumph für Cleveland wäre unglaublich für eine Stadt, die über Jahrzehnte nichts zu jubeln hatte, durch den Sieg der Cavaliers über die Golden State Warriors aber endlich erlöst wurde. Zwei Titel in einem Jahr wären fast zu schön um wahr zu sein, doch die Indians haben das erste Spiel bereits mit 6-0 gewonnen und sind auf einem guten Weg dahin!

Related Posts

  • Ohne weitere Einführung stellen wir die derzeitigen NFL Power Rankings nach der achten Woche in der Saison 2016 vor. Neben den Tabellen ist die Rangliste ein wichtiges Kriterium, die Stärke…
  • Die neuen NFL Power Rankings haben wieder einmal einen neuen Spitzenreiter. Die Top 10 haben sich aber ansonsten nur geringfügig untereinander verändert. Je länger die Saison dauert, desto klarer werden…
  • Lediglich drei Teams aus den Top 10 der NFL Power Rankings der letzten Woche haben ihre Partien am Wochenende verloren, sodass wir an der Spitze weiterhin die alten Bekannten finden.…
  • Es scheint, als würden sich in den NFL Power Rankings endlich die echten Top Teams an der Spitze zeigen, die auch eine Chance auf den Super Bowl haben in diesem…
  • Zum ersten Mal seit dem Saisonstart gibt es in den Top 3 der NFL Power Rankings keine Bewegung. Auch die letzten fünf Teams scheinen weiterhin zementiert. Im Mittelfeld tut sich…

Kommentar hinterlassen zu "NFL Power Rankings (Woche 7)"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*