NFL Power Rankings: Woche 1

Die NFL Power Rankings zeigen von Woche zu Woche an, wie gut die einzelnen Teams sind. Hier sortieren wie die Mannschaften von Platz 1 bis Platz 32 und nehmen dabei keine Rücksicht auf die einzelnen Divisions und Conferences. Stattdessen vergleichen Sie die einzelnen Partien, analysieren die Leistungen und schauen uns im Verlauf der Saison auch die Direktvergleiche immer wieder an. Bereits nach dem Draft hatten wir die ersten NFL Power Ranking veröffentlicht und diese nach der Preseason nicht mehr geändert, da diese in unseren Augen vollkommen bedeutungslos ist.

Ohne weitere Worte zu verlieren, schauen wir uns nun die ersten NFL Power Rankings der neuen Saison an:
  1. Green Bay Packers (+4)
  2. Kansas City Chiefs (+6)
  3. New England Patriots (-2)
  4. Oakland Raiders (-1)
  5. Atlanta Falcons (-3)
  6. Dallas Cowboys
  7. Seattle Seahawks (+3)
  8. Pittsburgh Steelers (-4)
  9. Detroit Lions (+4)
  10. Philadelphia Eagles (+8)
  11. Minnesota Vikings (+11)
  12. Tampa Bay Buccaneers (-3)
  13. New York Giants (-6)
  14. Tennessee Titans (-2)
  15. Miami Dolphins (-4)
  16. Denver Broncos (-2)
  17. Baltimore Ravens (+4)
  18. Carolina Panthers (+1)
  19. Arizona Cardinals (-2)
  20. Washington Redskins (-5)
  21. Jacksonville Jaguars (+5)
  22. Los Angeles Chargers (+2)
  23. Los Angeles Rams (+5)
  24. New Orleans Saints (+1)
  25. Buffalo Bills (+2)
  26. Houston Texans (-10)
  27. Chicago Bears (+2)
  28. Cleveland Browns (+3)
  29. Cincinnati Bengals (-4)
  30. San Francisco 49ers
  31. New York Jets (+1)
  32. Indianapolis Colts (-12)

 

(In Klammern stehen die Veränderung zu unseren letzten NFL Power Rankings nach dem Draft)

 

Anmerkungen zu den NFL Power Rankings:

Die New England Patriots gingen als große Favoriten in die Saison und haben direkt den Auftakt verloren. Dementsprechend verlieren sie auch ihren Platz an der Spitze, doch wir dürfen hier nicht überreagieren und lassen sie in den Top 3. Zwischen den Chiefs und den Packers könnte man wohl beide Teams an die Spitze setzen, doch der Auftritt von Green Bay gegen Seattle war deutlich dominanter und ungefährdeter als der Sieg der Chiefs.

Große Veränderungen im Mittelfeld

Die Eagles und die Vikings steigen stark in den NFL Power Rankings. Viele Fans erleben hier ein Déjà-vu, da beide Mannschaften auch im letzten Jahr fulminant starteten, um anschließend komplett zusammenzubrechen. Hoffen wir für die Fans der Eagles und Vikings, dass es dieses Jahr besser endet als in der Vorsaison.

Zu den großen Verlierern zählen natürlich die Texans und Colts, die unglaublich schwach spielten. Indianapolis bot ein solches Armutszeugnis gegen Los Angeles, dass die Rams (!!!) wie ein Playoff-Team aussahen. Houston tauschte schon nach 30 Minuten des ersten Spiels den Quarterback Tom Savage aus und ersetzte diesen durch Deshaun Watson. Langfristig war diese Entwicklung ohnehin klar, doch jetzt trägt der Rookie schon sehr viel früher die große Verantwortung auf seinen Schultern.

Cleveland, das im letzten Jahr, permanent auf dem letzten Platz zu finden war, verbesserte sich schon in der Offseason auf den vorletzten Rang. Nach einem durchaus beeindruckenden Auftritt in der Niederlage gegen Pittsburgh geht es für die Browns sogar auf Platz 28. So hoch standen sie noch nie zuvor! Ein wenig überraschend finden wir sogar die Bengals hinter ihnen, die als einziges Team keinen Punkt erzielen konnten. Und das mit einer Offense, zu der AJ Green, Joe Mixon, Tyler Eifert, John Ross, Jeremy Hill und viele weitere Talente gehören.

Schon morgen, in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag, geht es weiter mit der NFL, wenn die Bengals die Texans empfangen. Klar ist auch, dass der Verlierer schon nach zwei Wochen unter gigantischem Druck steht.

Related Posts

  • Die NFL Power Rankings zeigen Woche für Woche welche Teams derzeit am besten sind und welche Mannschaften eher abgeschlagen sind. Sie ersetzen somit die klassische Tabelle, die wir beispielsweise aus…
  • Es gibt endlich wieder eine neue Nummer 1 in den NFL Power Rankings! Auch ansonsten gibt es in den Top 10 vergleichsweise viele Bewegungen nach den teilweise doch sehr überraschenden…
  • Die letzten NFL Power Rankings der regulären Saison spiegeln den Abschluss des 17. Spieltags stark wieder. Dabei befinden sich elf Teams aus den Playoffs auf den ersten elf Plätzen. Einzig…
  • Ohne weitere Einführung stellen wir die derzeitigen NFL Power Rankings nach der achten Woche in der Saison 2016 vor. Neben den Tabellen ist die Rangliste ein wichtiges Kriterium, die Stärke…
  • Es scheint, als würden sich in den NFL Power Rankings endlich die echten Top Teams an der Spitze zeigen, die auch eine Chance auf den Super Bowl haben in diesem…