NFL Draft Profil: Mike Williams

Wide Receiver wird es im diesjährigen NFL Draft zahlreiche geben, doch kaum ein anderer Spieler kann sich ernsthaft mit Mike Williams vergleichen. Der ehemalige College Athlet hat mit Clemson gerade den nationalen Titel gewonnen und gilt als einer der besten Receiver des Landes. Wir schauen uns das Mega-Talent genauer an und schlagen einige Teams vor, in denen Mike Williams in einigen Wochen landen könnte.

Mike Williams: Frühe Jahre

Geboren wurde Mike Williams am 4. Oktober 1994. Im Gegensatz zu vielen anderen Spielern in seiner Generation, entschied er sich schnell für Football und wurde schon in der High-School zu einem regionalen Star. In seinen beiden Jahren an der Santee Lake Marion Schule kam er jeweils auf mehr als 60 Catches, 1,290 Yards und 10 Touchdowns. Mit diesen Leistungen konnte er sich sein College frei aussuchen.

Mike Williams entschied sich für die Clemson University, die zu den besten Football Powerhäusern in den USA zählt. Von seinen vier Jahren im College spielte er nur zwei Saisons durchgehend Football, da er anfangs sehr sorgsam herangeführte wurde und 2015 fast komplett verpasste mit einer Verletzung des Halswirbels.

In seinem letzten Jahr, 2016, kam Williams allerdings auf 98 Catches, 1,361 Yards und 11 TDs. Im Finale gegen Alabama, was als beste Defense des Landes gilt, erzielte er einen Touchdown bei 94 Yards.

Highlights von Mike Williams

YouTube: JustBombProductions

Man sieht schon in den kurzen Zusammenschnitten, dass Mike Williams ein überragendes Talent ist. Er ist antrittsschnell, hat sichere Hände und gewinnt viele Duelle in der Luft. Gerade in der NFL ist es wichtig, diese 50/50 Bälle für sich zu entscheiden, da die verteidigenden Cornerbacks auf einem noch höheren Niveau als im College spielen.

Im Gegensatz zu anderen Wide Receiver, wie etwa Corey Davis, kommt Mike Williams aus einer großen Schule und spielte somit schon im College gegen die besten Teams seiner Altersklasse. Von vielen Scouts wird er als bester Receiver betrachtet, doch die Weltrekordzeit von John Ross III könnte dafür sorgen, dass er nicht als erstes gewählt werden wird im NFL Draft.

Mögliche Teams für Mike Williams

Die meisten Experten sehen die Buffalo Bills (#10) als realistische Mannschaft an, die Williams draften wird. Sollten die Bills sich jedoch anders entscheiden, sind die Eagles (#14), die Ravens (#16) oder die Chiefs (#27) realistisch. Selbstverständlich könnte natürlich auch wieder alles ganz anders kommen. So oder so ist Mike Williams wahrscheinlich der „fertigste“ Receiver im NFL Draft. Er sollte schon am ersten Tag bereit sein, um als Starter Spiele zu entscheiden.

 

Bildquelle: usatoday.com

Related Posts

  • Endlich hat in der Nacht vom Donnerstag auf den Freitag der NFL Draft 2017 begonnen und wie immer gab es etliche Trades und faustdicke Sensationen. Bevor wir aber im Detail…
  • 30 von 32 Teams beschäftigen sich bereits jetzt mit dem NFL Draft 2017, der vom 27. bis zum 29. April in Philadelphia stattfinden wird. Auch wenn die Free Agency bereits…
  • Heute Abend ist es endlich so weit, der NFL Draft 2016 beginnt. Um 20:00h Ortszeit beginnt in Chicago die Auswahl der College Spieler mit dem ersten Pick der LA Rams.…
  • Tag 2 im NFL Draft hatte wieder einige Überraschungen für Fans und Experten parat. Der eine oder andere Superstar, der vorgestern noch vergeblich auf den Anruf seines neuen Teams warten…
  • Soeben ging die erste Runde vom NFL Draft zu Ende und, Boy oh Boy, es gab durchaus einige Überraschungen, wenn man sich die komplette Liste anschaut: Team Spieler Position 1…