NFL Draft Profil: Deshaun Watson

Kaum ein anderer Spieler wird von den Scouts unterschiedlicher beachtet als Deshaun Watson. Der Quarterback der Clemson Tigers hat sein Team zur College Meisterschaft geführt und dabei fehlerfrei gegen die beste Defense gespielt. Doch für viele Experten hat Watson nicht einmal das Talent, ein durchschnittlicher Starter in der NFL zu sein. Wie kommt es zu diesen unterschiedlichen Bewertungen und welche Teams kommen für Deshaun Watson in Frage im NFL Draft 2017?

Kindheit und Jugend

Deshaun Watson wurde am 14. September 1995 in Gainesville, Georgia, geboren. Er entschied sich schon früh zum Footballspielen und verfolgte daraufhin keine andere Sportart mehr. Als Quarterback der Gainesville High School stellte er Rekorde für die meisten Yards, die meisten Touchdowns, die meisten Passing Yards und die meisten Passing Touchdowns auf. Als ob das nicht schon genug gewesen sei, steuerte er noch 4.057 Rushing Yards und 63 Rushing Touchdowns bei.

Anschließend hatte er 2014 die Wahl zwischen den besten Schulen im ganzen Land. Er entschied sich gegen Alabama, Auburn, Florida State, Ohio State und USC und wählte stattdessen die Clemson Tigers. Das College in South Carolina ist nicht weit von seiner Heimatstadt entfernt, was wohl der ausschlaggebende Grund für seine Entscheidung war.

YouTube: JustBombsProductions

In seinem ersten Jahr spielte er nur zu Beginn der Saison, bevor er mit einem Kreuzbandriss die Saison beenden musste. Allerdings zeigte er gleich, welches Potential in ihm steckte als er für 1.466 Yards und 14 TDs warf. In der ersten vollständigen Saison 2015 kam er auf 4.104 Yards und 35 Touchdowns. Zu diesem Zeitpunkt spielte Deshaun Watson derart beeindruckend, dass einige NFL Teams bereits daran dachten, die 2016er Saison zu nutzen, um sich den No. 1 Draft Pick zu sichern. Die Cleveland Browns tauschten Ihren Pick beispielsweise mit den Philadelphia Eagles, da sie insgeheim wohl auf Watson hofften.

Die aktuelle Saison war statistisch gesehen etwas schlechter, obwohl Deshaun Watson am Ende auf 4.593 Yards und 41 Touchdowns kam. Dabei sorgte er allerdings auch für einen Karrierehöchstwert von 17 Interceptions. In dem entscheidenden Spiel, dem Finale gegen Alabama, explodierte seine Leistung dann aber völlig. Er warf für 420 Yards und drei Touchdowns gegen die beste Defense im College und führte sein Team in den letzten Sekunden zum entscheidenden Sieg.

Wohin führt der Weg von Deshaun Watson?

Sein ehemaliger Coach Dabo Swinney sprach erst vor wenigen Tagen davon, dass Deshaun Watson das gleiche Talent wie Michael Jordan ist. Damit würde er natürlich an erster Stelle gedraftet werden, doch in einigen Mock Drafts muss er bis zur zweiten Runde warten, bis er sein neues Team findet.

Viele Mannschaften suchen nach einem neuen Franchise Quarterback im NFL Draft 2017. Riskieren die Browns, auf Watson mit dem ersten Pick zu verzichten, haben sie an Position 12 eine zweite Chance. Dazwischen wählen allerdings die 49ers, Bears, Jets und Bills, die allesamt auf der Suche nach einem Spieler wie Deshaun Watson sind. Für ihn selbst bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass er Cleveland umgeht und stattdessen bei einem funktionierendem Team landet.

Bildquelle: insidetheypylon.com

Related Posts