Minnesota Vikings

Overall Record (letzte 5 Jahre)

8-8 (2016)

11-5* (2015)

7-9 (2014)

5-10-1 (2013)

10-6* (2012)

 

 

Super Bowls

Head Coach: Mike Zimmer

Größter Star: Adrian Peterson

Adrian Peterson wurde 2007 in der ersten Runde von den Vikings gedraftet. Schnell konnte er sich als bester Running Back in der NFL etablieren. Ein einziger Blick auf seine Zahlen belegt die Dominanz, die Peterson Spiel für Spiel auf den Rasen bringt. Er hat in jeder Saison, die er komplett bestritten hat, den Pro Bowl erreicht und war dabei 3-mal der Running Back mit den meisten Yards (2008, 2012, 2015). 2012 wurde er sogar zum MVP der gesamten Liga gewählt. Inzwischen kommt „All Day“, so sein Spitzname, auf fast 12,000 Yards und 97 Touchdowns als Running Back. Als Receiver kann er knapp 2,000 weitere Yards und 5 Touchdowns beisteuern. Trotz der jungen Running Backs in der Liga, wird Peterson auch 2016 ein heißer Anwärter auf den Titel des besten Rushers sein. Bleibt er gesund, steigen die Chancen der Minnesota Vikings drastisch an, wieder die NFC North zu gewinnen.

Geschichte

Die Minnesota Vikings sind eines von nur sehr wenigen Teams in der NFL, das von der ersten Saison an mit dabei war, ohne dabei den Super Bowl gewinnen zu können. Sie wurden 1960 gegründet und wurden schnell zu einem der besten Teams in der Liga. Die Vikings zogen in den Gründungsjahren insgesamt viermal in den Super Bowl (1969, 1973, 1974, 1976), wo sie jedes Mal sehr deutlich verloren.

In den Folgejahren gelang es den Viking in den 1980er und 1990er Jahren regelmäßig in die Playoffs einzuziehen, doch der große Wurf sollte dem Team einfach nicht gelingen. Nachdem das Team im neuen Jahrtausend nur 2000 und 2004 die Endrunde erreichte, verpflichtete man sensationell Brett Favre, den legendären Quarterback aus Green Bay. Die Packers und Vikings gelten als bis aufs Blut verfeindet, sodass viele Fans eine Racheaktion von Brett Favre vermuteten, da dieser gegenüber des jungen Aaron Rodgers ausgebootet wurde.

Mit dem besten Running Back seiner Generation, Adrian Peterson, formte Favre aber eine sensationelle Offense, die die Vikings zum Division Titel 2009 führte. Hier kamen die Vikings bis in NFC Endspiel, das sie in der Verlängerung gegen die New Orleans Saints verloren. Nach heutiger Regelauslegung hätten die Vikings nach dem erfolgreichen Field Goal der Saints nochmal den Ball erhalten, doch das Spiel damals war das letzte mit den alten Regeln, sodass Minnesota weiter auf den großen Triumph warten muss.

Auch in der letzten Saison erreichten die Vikings die Playoffs. Das lag vor allem an Adrian Peterson und dem jungen Quarterback Teddy Bridgewater. Durch ein verpasstes Field Goal unterlag man hier aber den Seattle Seahawks in einem der kältesten Spiele in der NFL Geschichte. Die nächsten Jahre versprechen weitere Playoff-Teilnahmen. Der Kader ist sehr gut strukturiert. Mit Peterson hat man nach wie vor den besten Running Back der NFL in den eigenen Reihen.

 

Bildquelle: sportslogos.net

Related Posts

Kommentar hinterlassen zu "Minnesota Vikings"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*