Houston Texans

Overall Record (letzte 5 Jahre)

9-7* (2016)

9-7* (2015)

9-7 (2014)

2-14 (2013)

12-4* (2012)

 

 

Super Bowls

Head Coach: Bill O´Brien

Größter Star: J.J. Watt

J.J. Watt wurde erst 2011 von den Texans gedraftet, doch sein Einfluss auf die Liga ist so groß, dass er schon länger in der NFL zu sein scheint. Der Defensive End gilt als bester Spieler der Liga in der Defense und als der wichtigste Spieler der gesamten Liga der kein Quarterback ist. Die Wertschätzung der Kollegen ist ebenfalls extrem hoch, Watt wurde 2012 bis 2015 immer zum Pro Bowl eingeladen. Noch beeindruckender ist aber, dass Watt bereits dreimal zum Defensive Player of the Year gewählt wurde (2012, 2014, 2015). Dreimal wurde ansonsten nur der legendäre Linebacker der New York Giants, Lawrence Taylor, mit dieser Auszeichnung bedacht. J.J. Watt ist erst 27 Jahre alt, sodass er wahrscheinlich bald einen neuen Rekord aufstellen kann. Eine Besonderheit von Watt ist, dass er auch in der Offense eingesetzt werden kann, wenngleich dies nur selten der Fall ist. Er lief schon als Running Back und als Tight End auf. Insgesamt kommt er auf fünf Touchdowns, wobei nicht alle in der Offense erzielt wurden.

Geschichte

Die Houston Texans sind das jüngste Team in der NFL und wurden erst 1999 gegründet. Professioneller Football wurde in Houston aber schon zuvor gespielt: von 1960 bis 1996 spielten hier die Houston Oilers und konnten 10-mal in die NFL Playoffs einziehen ohne jedoch den Super Bowl zu erreichen. Das Team zog 1997 nach Tennessee um, spielte zwei Jahre unter dem alten Namen „Tennessee Oilers“ bevor es 1999 zu den Tennessee Titans wurde, die auch heute noch in der NFL spielen.

Die Houston Texans mussten hingegen bis 2011 warten um einen Playoff-Einzug feiern zu können. Der Erfolg wurde 2012 und 2015 wiederholt, sodass man durchaus von einem positiven Trend sprechen kann. Das derzeitige Team ist mit Stars wie J.J. Watt, Jadeveon Clowney und Brian Cushing in der Defense exzellent aufgestellt. Die Offense hing in der letzten Saison vor allem an Star Wide Receiver DeAndre Hopkins, doch mit den Verpflichtungen von Running Back Lamar Miller und vor allem Quarterback Brock Osweiler, der von den Super Bowl Gewinnern Denver Broncos kam, sieht die Zukunft auch hier rosig aus. In den nächsten Jahren wird sich zeigen, wie gut das Team wirklich ist, da die Bausteine in der Offense erst langsam zusammengesetzt werden müssen. Brock Osweiler unterschrieb einen Vertrag über 72 Millionen US-Dollar über vier Jahre, obwohl er gerade einmal sieben Spiele in der NFL begonnen hat. Das Risiko ist also hoch, doch der mögliche Gewinn ebenfalls. Gehen alle Verpflichtungen auf, könnten die Texans das neue Powerhouse der AFC South werden.

 

Bildquelle: sportslogos.net

Related Posts

  • Heute Abend ist es endlich so weit, wenn die NFL Playoffs mit dem Spiel zwischen den Oakland Raiders und den Houston Texans beginnen. Zugegebenermaßen verspricht das erste Spiel der NFL…
  • Die Frage ob sich die Green Bay Packers oder die Detroit Lions am letzten Spieltag noch für die NFL Playoffs qualifizieren würden, kann jetzt einfach beantwortet werden: Beide Teams aus…
  • Soeben ist die auch die vierte und letzte Woche der NFL Preseason beendet worden. Erwartungsgemäß haben nicht viele Starter gespielt, sodass die Ergebnisse diese Woche wohl am unwichtigsten waren. Tom…
  • Einen Tag vor dem ersten Spieltag schauen wir uns zur Einstimmung auf den ersten Football Sunday die NFL Wettquoten für die Spiele an. Die Buchmacher haben meist ein sehr feines Gespür für…
  • Jimmy Garoppolo wurde nicht mehr rechtzeitig fit für das Spiel zwischen den New England Patriots und den Houston Texans. Beide Teams waren noch unbesiegt und machten sich große Hoffnungen auf…

Kommentar hinterlassen zu "Houston Texans"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*