Dallas Cowboys

Overall Record (letzte 5 Jahre)

13-3* (2016)

4-12 (2015)

12-4* (2014)

8-8 (2013)

8-8 (2012)

 

 

Super Bowls

1971, 1977, 1992, 1993, 1995

Head Coach: Jason Garrett

Größter Star: Dez Bryant

Dez Bryant wurde in der ersten Runde des NFL Draft 2010 von den Cowboys gewählt und kann seitdem zwei Pro Bowl Teilnahmen (2013, 2014) vorweisen. Der Wide Receiver hatte 2014 sein bestes Jahr, als der die meisten Touchdowns der Liga und in der Geschichte des Cowboys fing (16 TDs). In seiner Karriere konnte Dez Bryant insgesamt 61 Touchdowns erzielen. Nach einem von Verletzungen geprägten Jahr 2015 schaut der Star der Cowboys nach vorne und will an die erfolgreiche Saison aus 2014 anknüpfen. Bryant gilt aufgrund seiner Extrovertiertheit oft als schwieriger Spieler und Mannschaftskamerad, doch dies wird nur bei Niederlagen offensichtlich.

Geschichte

Die Dallas Cowboys wurden 1960 gegründet und spielen seitdem unverändert in der gleichen Stadt unter dem gleichen Namen. In den 1960er Jahren spielten die Cowboys unterdurchschnittlich und konnten die Playoffs nur 1966 und 1967 erreichen. In den 1970er Jahren änderte sich dies aber drastisch, als sie nur 1974 und 1975 nicht die NFC East gewannen. Am Ende des Jahrzehnts gewannen sie 105 Spiele, mehr als jedes andere Team in dem Zeitraum und dazu noch zwei Super Bowls (1971, 1977).

In den 1980er Jahren waren die Cowboys nicht viel schlechter, doch die Triumpfe konnten nicht wiederholt werden. 1989 übernahm der heutige Besitzer, Jerry Jones, die Cowboys und entließ den einzigen Head Coach des Teams, Tom Landry, der seit 1960 im Amt war. Nachfolger wurde Jimmy Johnson, der in seinem ersten Jahr als Coach direkt Troy Aikman, einen der erfolgreichsten Quarterbacks aller Zeiten draftete.

In den 1990er Jahren knüpften die Cowboys an die erfolgreiche Epoche aus den 1970er Jahren an, als sie als „America´s Team“ bekannt wurden. Sie gewannen den Super Bowl dreimal (1992, 1993, 1995) und nur 1990 und 1997 nicht in die Playoffs ein. Die Jahre waren geprägt von einer umkämpften Rivalität mit den San Francisco 49er und deren Quarterbacks Joe Montana und Steve Young.

In den letzten Jahren erreichte Dallas nur 2014 die Playoffs und verkörperte ansonsten nur noch Mittelmaß. Mit einem gesunden Quarterback Tony Romo und einem der besten Wide Receiver in der Liga, Dez Bryant, scheint aber 2016 wieder einiges möglich zu sein. Die Cowboys sind ein Team, das wie die New England Patriots, geliebt oder gehasst wird. Eine Grauzone ist hier nur bei den wenigsten Fans zu erkennen.

 

Bildquelle: deluxe.com

Related Posts

Kommentar hinterlassen zu "Dallas Cowboys"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*