Cincinnati Bengals

Overall Record (letzte 5 Jahre)

6-9-1 (2016)

12-4* (2015)

10-5-1* (2014)

11-5* (2013)

10-6* (2012)

 

 

Super Bowls

Head Coach: Marvin Lewis

Größter Star: A.J. Green

A.J. Green wurde 2011 mit dem vierten Pick in der ersten Runde von den Bengals gedraftet und steht stellvertretend für den Turnaround der Franchise seitdem. In seinen fünf Jahren in der NFL erreichten die Bengals jedes Jahr die Playoffs, während Green immer für den Pro Bowl nominiert wurde. Trotz seiner schmalen Figur sorgt er immer wieder für spektakuläre Catches und erreichte in jeder Saison mehr als 1,000 Receiving Yards. Mit 45 Touchdowns in den letzten 5 Jahren gehört er zudem auch dieser Kategorie zu den besten in der NFL. In den nächsten Jahren muss A.J. Green, wie alle anderen Bengals auch, seine tolle Form in die Post-Season retten, um endlich den nächsten Schritt in einer bislang extrem erfolgreichen Karriere zu gehen.

Geschichte

Die Cincinnati Bengals wurden 1968 von Paul Brown gegründet. Eben jener Paul Brown hatte zuvor die Cleveland Browns zu großen Erfolgen geführt und suchte nach einer Entlassung in Cleveland im Jahre 1963 nach einem neuen Team. Paul Brown führte die Bengals zu drei Playoff-Teilnahmen und trat 1975 endgültig zurück, nachdem er Football in den USA an die Spitzer aller Sportarten geführt hatte.

In den Jahren danach erreichten die Bengals 1981 und 1988 jeweils den Super Bowl, den sie aber jeweils gegen die San Francisco 49er denkbar knapp verloren (1981 mit 26-21 und 1988 mit 20-16). Anschließend verfielen die Bengals in Mittelmäßigkeit und erlebten erst unter ihrem derzeitigen Coach Marvin Lewis wieder einen Aufschwung. Er ist seit 2003 bei den Bengals und damit der Coach mit zweitlängsten Amtszeit nach Bill Belichick von den New England Patriots.

Das heutige Team hat seit 2011 durchgängig die Playoffs erreicht, doch über den Erfolgen in der regulären Saison hängen die Niederlagen in den Playoffs. Marvin Lewis erreichte mit den Bengals insgesamt 7-mal die Playoffs (2005, 2009, 2011-2015) und verlor dabei jedes Mal direkt das erste Spiel. Auch in der abgelaufenen Saison war dies nicht anders, als die Bengals den Pittsburgh Steelers denkbar dramatisch unterlagen.

Für viele Analysten haben die Bengals das Team mit dem größten Talent auf beiden Seiten des Balles und sind oft ein sicherer Tipp für das Erreichen der Post-Season. 2016 müssen die Bengals den wichtigen Schritt gehen und ihr erstes Playoff-Spiel seit langer Zeit (1990) gewinnen. Quarterback Andy Dalton, Wide Receiver A.J. Green und Runningback Jeremy Hill versprechen mit einer tollen Defense jedenfalls wieder viele Siege in der neuen Saison.

 

Bildquelle: sportslogos.net

Related Posts

Kommentar hinterlassen zu "Cincinnati Bengals"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*